Hier ist Europa!

Porträtfoto von Maria Noichl

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich freue mich über Ihren Besuch auf meiner Internetseite und wünsche Ihnen einen interessanten Einblick in meine politische Arbeit.

Seit 2014 vertrete ich Sie im Europäischen Parlament. Es ist das zweitgrößte Parlament der Welt und hat ein Ziel:
Freiheit, Frieden & Freundschaft der Völker in Europa.
Gibt es ein besseres Ziel, für das es sich zu arbeiten lohnt? Ich glaube nicht!

Meine persönlichen Schwerpunkte liegen im landwirtschaftlichen Bereich und beim Thema Gleichberechtigung von Frauen. In beiden Ausschüssen bin ich Vollmitglied. Darüber hinaus arbeite ich als Stellvertreterin im Ausschuss für Verkehr und Fremdenverkehr.

Als Vorsitzende der überparteilichen Arbeitsgruppe Lebendtiertransporte fordere ich eine sofortige Verbesserung der Behandlung der Nutztiere in Europa und darüber hinaus.

Machen Sie mit bei der europaweiten Kampagne - 8 Stunden sind genug:

#StopTheTrucks

Eine Gesellschaft muss sich auch immer daran messen lassen, wie sie mit den schwächsten Tieren umgeht. Oder?

Herzlichst, Ihre Maria Noichl

Die EU in unserem Alltag

Die EU? Das sind doch Bürokratinnen und Bürokraten in Brüssel, die den Gurken vorschreiben, wie sie sich zu krümmen haben! Wirklich? Begleitet mich durch einen Tag in Bayern und seht euch an, wo überall die EU unser Leben prägt.

Unsere 10 Ziele für ein besseres Europa

  1. Ein Europa, das wirtschaftlich dynamisch ist und in die Zukunft investiert, das Wachstum mit Gerechtigkeit verbindet.

  2. Ein Europa, das gute Jobs schafft und faire Löhne sichert durch einen Pakt für Mindestlöhne.

mehr

Weißbuch zur Zukunft Europas

©European Parliament

Welche Wege sind für Europa möglich? Die EU-Kommission macht fünf Vorschläge, über die die 27 Staats- und Regierungschefs beraten bzw. bis Ende 2017 entscheiden müssen.

WEISSBUCH ZUR ZUKUNFT EUROPAS. Die EU der 27 im Jahr 2025 – Überlegungen und Szenarien

Menschenrechte dürfen bei der Asylpolitik nicht über Bord geworfen werden!

Das Positionspapier der DL21 hierzu ist äußerst lesenwert und Ihr könnt den Reader zu Flucht und Asyl hier lesen.

Weitere Infos zur DL21 findet Ihr hier