TTIP & Landwirtschaft

13. Januar 2016 | Landwirtschaft und Ernährung

Englische Texte sind auf meiner Homepage die Ausnahme, doch dieser hier ist wirklich lesenswert. Der aktuelle Bericht des US-Landwirtschaftsministeriums zu TTIP zeigt deutlich die Nachteile des Handelsabkommens für die europäische Landwirtschaft auf:

Das erste Szenario zeigt die Auswirkungen bei einem Vertrag, der sich lediglich auf den Wegfall der Zölle beschränkt. Hier würden die US-Exporte um 5,5 Milliarden Dollar steigen, während die Europäer lediglich von einem Anstieg von 0,8 Milliarden Dollar profitieren würden.

Kombiniert mit der Löschung von nichttarifären Handelshemmnissen würde eine TTIP zu einem Anstieg von fast 10 Milliarden Dollar auf der amerikanischen Seite und 2 Milliarden auf der europäischen Seite führen. Mit anderen Worten, wenn die Europäer einen Dollar bekommen, würden die Amerikaner fünf bekommen.

Macht euch selbst ein Bild davon: Bericht des US-Landwirtschaftsministeriums zu TTIP (PDF, 1,51 MB)

  • 09.07.2016, 13:00 – 15:00 Uhr
    Christopher Street Day München mit Maria Noichl, MdEP | mehr…
  • 16.07.2016, 14:00 Uhr
    Kundgebung: Bayern stoppt CETA – mit Maria Noichl, MdEP | mehr…
  • 29.07.2016, 19:00 – 21:30 Uhr
    Sommerseminar der Georg-von-Vollmar-Akademie e.V.: Agrarinvestitionen, „Land Grabbing“ und co. | mehr…

Alle Termine