Ich konnte einfach nicht...

22. Oktober 2014 | Europa

Unser Fraktionsvorsitzender der Sozialdemokraten im Europäischen Parlament, Gianni Pittella, hat nach der Rede von Jean-Claude Juncker für die Fraktion verkündet: "Wir Sozialdemokraten sagen JA zur Kommission".

Meine persönliche Entscheidung sah jedoch anders aus.

Leider war es nicht möglich, einzeln über die Kandidatinnen und Kandidaten zu entscheiden – nur ein JA oder NEIN zur ganzen Gruppe war möglich. Ein solches Ja konnte ich aber für mich nicht vertreten. Dabei gab es mehrere Gründe, die mich zu dieser Entscheidung gebracht haben:

Ich kann die beiden Kommissare Navracsics, ein Rechtsextremer aus Ungarn, und Cañete aus Spanien, der nah am Öl und fern dem Klima steht, trotz kleiner Änderungen an ihren Themenbereichen nicht unterstützen.Beide Personen sind eine Provokation den Abgeordneten gegenüber.

Darüber hinaus ist die Benennung von nur 9 Frauen bei 28 Positionen allen europäischen Frauen ein Schlag ins Gesicht – Frauen, die die Hälfte der Bevölkerung Europas ausmachen, haben ein Recht; dementsprechend repräsentiert zu sein.

Deshalb lautete mein Fazit: Nein, so nicht!!

  • 06.10.2016, 19:30 – 21:30 Uhr
    Veranstaltung von Maria Noichl, MdEP & Peter Simon, MdEP: Panama Papers & Co - EU-Steuersündern auf der Spur | mehr…
  • 13.10.2016, 19:00 Uhr
    Salzburger SPÖ & das Renner-Institut Salzburg: CETA, TTIP, TiSA: Wohlstand und Arbeitsplätze oder Konzernmacht und Sozialdumping für die EU? | mehr…
  • 22.10.2016, 10:00 Uhr
    Meine Stimme für Vernunft: Flucht - Ursachen erkennen und endlich handeln! | mehr…

Alle Termine